"Gartentherapie in der Geriatrie"

Der dritte Info-Tag der Öffentlichkeitsveranstaltung Gartentherapie auf der LGS-2024 in Kirchheim bringt ein höchst spannendes Thema:  Angelika Ulrich berichtet über ihre Kenntnisse und Erfahrungen mit Gartentherapie in der Gerontologie und zeigt wie mit Mythen und Sagen rund um Kräuter Aktivierung gelingt.

Nachmittags zeigt die Gartentherapeutin im Workshop "Gestalten mit Blumenbildern"  oder "Wir bauen ein Ohrwurm-Hotel", wie Aktivierung bei unterschiedlichen Einschränkungen mit einfachen Mitteln und Übungen gelingen kann.

20. 
Juli
2024

Die Referenten auf der LGS-2024 in Kirchheim

Hier stellen wir Ihnen die teilnehmenden Referentinnen und Referenten vor, die auf der Landesgartenschau jeweils einen Informationstag mit Vortrag und Workshop gestalten. 

Konrad Neuberger

Als Pädagoge und Gärtner arbeitet Konrad Neuberger (M.A.) seit 1983 gartentherapeutisch mit psychiatrischen Klienten, dazu Vorträge und Veröffentlichungen zur Gartentherapie. 

Seit 2001 ist Konrad Neuberger Vorstand der GGuT und Gründungsmitglied der IGGT. Seit 2005 Lehrkraft an der Donau-Univesität Krems und ab 2010 Lehrbeauftragter für Integrative Gartentheapie an der EAG-FPI. Viele Jahre  Mitglied bei der American Horticultural Therapy Associotion (AHTA).

www.konrad-neuberger.de

Stefanie Hermann

Therapiegärten, Generationenparks oder -spielplätze planen und gestalten, das ist das breite Thema von Stefanie Hermann, Architektin und Gartentherapeutin (IGGT-reg.). Daneben illustriert sie Fachbücher oder pflegt ihren eigenen Blog.

Für das große IKK-Projekt ist auch Stefanie Hermann Coach und bildet Pflegekräfte zu Gartentherapie-Assistenten aus.

www.gartenfueralle.de

Angelika Ulrich

Der Schwerpunkt von Angelika Ulrich ist die Schulung von Betreuungs-assistent*Innen von stationären Pflege-einrichtungen in der Gartentherapie, sowie Pflegeberaterin im Bereich der Geriatrie.

Seit 2021  zertifiertierte Garten-therapeutin. Auch mit der Planung und Konzeption von Therapiegärten, die von verschiedenen Gruppierungen genutzt werden können, ist sie beschäftigt.

www.kleinegartenwerkstatt.de

Ruth Wetzel

Die "SINNvolle Altentherapie" von Fachautorin Ruth Wetzel ist eine Betreuungsarbeit, die ganz idividuell, bedarfsorientiert und psychosozial ausgerichtet ist. Mit adäquaten Methoden fördert sie bei alten Menschen Lebens-qualität und Lebenszufriedenheit.

Als Dozentin bildet sie seit Jahren mit ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz gerontopsychiatrische Fachkräfte aus.

www.ruthwetzel.de

Rainer Engler

Rainer Engler ist ein wandelndes Pflanzenlexikon. Mit seinem großen Schatz an Wissen und Erfahrung begleitet er Menschen als Pflanzenpsychologe.

Als Mentor verbindet er Menschen über das heimische Pflanzen-Medizinrad mit der Natur. Die begleitende und unterstützende Arbeit mit Männern liegt ihm besonders am Herzen. Das Motto ist: Kultur mit Pflanzen im Lebenslauf.

www.blumenschule.de

Bärbel Zirkel

 Als Gärtnerin und Floristmeisterin führte Bärbel Zirkel über 30 Jahre ein eignes Blumenfachgeschäft. Seit 2018 ist sie Gartentherapeutin und IGGT-registriert.

Ihr derzeitiger Schwerpunkt liegt bei der Betreuung von Senioren und an Demenz Erkrankten. Zudem bildet sie als Coach des IKK-Projekts Pflegekräfte zu Gartentherapie-Assistenten aus und setzt sich für ein Netzwerk "Gartentherapeuten in Bayern" ein.

www.gruener-zirkel.de

Jeden Monat einen Informations-Tag Gartentherapie

Unter dem Thema "Gartentherapie und Demenz" wird über die gesamte Dauer der Landesgartenschau 2024 Kirchheim  dort Gartentherapie präsentiert. Das ist ein Novum, nicht nur für Bayern. Vielleicht gewinnt dadurch die Gartentherapie künftig Zugang in weitere Gartenschauen, ob auf Landes- oder Bundesebene. Im Hinblick des Klimawandels werden Heil- und Sinnesgärten für die Kommunen immer wichtiger, und es wird auch für die Stadtplaner immer notwendiger darüber nachzudenken und Lösungen anzustreben. 

Samstag, 18. Mai

Welt-Gartentherapie-Tag

Eröffnung durch Wolfram Vaitl, Präsident des Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege e.V.

Konrad Neuberger, Vorstand der Gesellschaft für Gartenbau und Therapie e.V. spricht über die Geschichte der Gartentherapie

Ab 14 h stellen sich die Referenten in einem bunten Reigen vor und stehen für Fragen und Interesse zur Verfügung.

Mittwoch, 5. Juni

Was mit Demenz noch geht

Ruth Wetzel stellt Ihr Buch "Was mit Demenz noch alles geht" vor und gestaltet eine kreative und praxis-orientierte Lesung! 

Als Altentherapeutin verfügt sie über einen reichen Erfahrungsschatz, den Sie dabei gerne weitergibt.

Ab 14 h führt Ruth Wetzel einen Workshop zu ihrem Thema durch.

Samstag, 20. Juli

Gartentherapie in der Geriatrie

Angelika Ulrich, deren Schwerpunkt die Schulung von Betreuungsassistenten ist sowie Pflegeberaterin im Bereich der Geriatrie, berichtet über ihre Kenntnisse und Erfahrungen mit Gartentherapie in der Gerontologie.

Ab 14 h folgt ihr Workshop zum Thema "Gartentherapie in der Gerontologie".

Samstag, 3. August

Therapiegärten gestalten

Stefanie Hermann wird vor Ort zeigen, welche Elemente einen Therapiegarten ausmachen und diese auf einem Parcours sensorisch erlebbar machen.

Ab 14 h gestaltet sie in Workshops mit den Besuchern zusammen den Therapie-garten.

Mittwoch, 11. Sept.

Gartentherapie Indoor

Bärbel Zirkel plaudert über Garten-therapie in Wohngemeinschaften mit an Demenz Erkrankten, was dort noch geht und wie die Stunden verlaufen .

Ab 14 h lädt sie zu ihrem Workshop "Indoor mit der Natur" ein.

Mittwoch, 2. Oktober

 Gartentherapie: Rituale

Rainer Engler, das wandelnde Pflanzen-lexikon, spricht über Rituale und wie sie in der Gartentherapie angewendet werden können.

Ab 14 h findet dazu sein Workshop statt.

5. Juni 2024

Nachlese: "Was mit Demenz noch geht"

Ruth Wetzel gestaltete einen sehr infor-mativen Tag: Am Vormittag hielt sie eine kreative, praxisorientierte und  blumige Lesung zu ihrem Buch "Was mit Demenz noch geht". Nachmittags folgte der Work-shop samt Ausschank von Kräuterlimo. Die "Radieschen-Aktion von Anne Hahnenstein regte zu viel Gespräch an.

Fotos: Ruth Wetzel, A. Hahnenstein, J. Henle

18. Mai 2024

Nachlese: "Welt-Gartentherapie-Tag"

Es hat allen rundum Spaß gemacht:      Die Vorträge und Informationen zur Gartentherapie fanden großes Interesse. Das Glücksrad  wurde tüchtig gedreht und mit Preisen belohnt. Und alles bei bestem Wetter - was will man mehr.

Fotos: Glück Communications, A. Hahnenstein, J. Henle

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.